Meisterklassen

Orgelwerke von Max Reger (1873-1916)
Erlöserkirche

KMD Kay Johannsen

Montag, 19. September 2016, 09.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr
Dienstag, 20. September 2016, 08.45 – 11.45 Uhr

Prof. Martin Sander

Dienstag, 20. September 2016, 13.30 – 16.30 Uhr
Mittwoch, 21. September 2016,  09.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr


Pro Meisterklasse werden max. 20 Teilnehmer zugelassen.
Je Kurs nehmen somit max. 10 Studenten aktiv, die anderen passiv teil. Aus jeder Meisterklasse werden jeweils drei Teilnehmer von den beiden Dozenten für das Wettbewerbsspiel vorgeschlagen.


Wettbewerb

Donnerstag, 22. September 2016, 13.00 Uhr, Erlöserkirche


Aufgaben:

An der Neuen Bach-Orgel
Johann Sebastian Bach
aus Triosonate Nr. 5 C-Dur, BWV 529: 2. Satz Largo, 3. Satz Allegro

An der Sauer-Orgel
Max Reger
„Melodia“ (op. 59 Nr. 11 ) und „Intermezzo“ (op. 59, Nr. 3)

Jury:
Dr. Andreas Bomba, Musikjournalist und Künstlerische Leitung Fugato (Vorsitz)
Susanne Rohn, Kantorin der Erlöserkirche und Künstlerische Leitung Fugato
Markus Eichenlaub, Domorganist im Speyerer Kaiser- und Mariendom, Diözesankirchemusikdirektor und Leiter des Bischöflichen Kirchenmusikalischen Instituts
Dr. Helmut Föller, Dozent an der philosophisch-theologischen Hochschule St. Georgen und an der Musikhochschule Frankfurt/Main


Der Wettbewerb ist nicht öffentlich. Die drei Gewinner des Wettbewerbs erhalten den Förderpreis für junge Organisten der Rotary Bad Homburg Schloss-Stiftung,

Verbunden mit dem Gewinn des ersten Preis ist die Einladung, im Herbst 2017 ein Orgelkonzert in der Schlosskirche Bad Homburg zu geben, das vom Arbeitskreis Orgelfestival veranstaltet wird. dotiert mit 2.000,00, 1.500,00 und 1.000,00 Euro.

Konzert der Preisträger 2016 um den Publikumspreis

Donnerstag, 22. September 2016, 19.30 Uhr, Erlöserkirche

Aufgaben:

An der Neuen Bach-Orgel
Johann Sebastian Bach
Präludium und Fuge E-Dur BWV 566 (kann auch in der C-Dur-Fassung gespielt werden)

An der Sauer-Orgel
Max Reger
Introduktion und Passacaglia d-Moll o.O. (aus „Schönberger Orgelalbum“)

oder
2. Sonate d-Moll op. 60, 1. Satz „Improvisation”

oder
Drei Stücke aus op. 59: Nr. 5 „Toccata“ – Nr. 11 „Melodia“ – Nr. 3 „Intermezzo“


Der Publikumspreis der Rotary Bad Homburg Schloss-Stiftung ist nochmals mit 1.500,00 Euro dotiert

.